BEWERBUNG SCREENING

Im Rahmen unseres Unternehmenswachstums und der Rekrutierung passender Bewerberprofile, haben wir seit 2010 eine hohe Kompetenz in Sachen PROFILANALYSE von Bewerbungen und KOMPETENZPRÜFUNG entwickelt.
Diese stellen wir unseren Kunden gern zur Verfügung.

Warum?
Diverse in Frankreich und in den USA durchgeführte Studien haben gezeigt, dass die Fälschungsrate bei Lebensläufen rund 53% beträgt.

Hier einige Statistiken:
Männer lügen im Durchschnitt 6 mal am Tag, Frauen hingegen nur 3 mal (1)
Männer überschätzen ihre bisherigen Leistungen um fast 30%, Frauen um nur 15% (2)

  • 20% der Bewerber verfälschen ihre Lebensläufe und/oder Diplome (3)
  • 11% der Bewerber erwähnen in ihrem Lebenslauf Studienabschlüsse, die sie nicht absolviert haben (3)
  • 11% der Bewerber präsentieren in ihrem Lebenslauf berufliche Tätigkeiten, die sie entweder beschönigen oder gar nicht ausgeübt haben (Aufwertung der Position, erfundene Unternehmen, gefälschte Daten etc.) (3)
  • 2% der Bewerber präsentieren in ihrem Lebenslauf einen beruflichen Werdegang und ein Studium, die sie frei erfunden haben (3)
  • 75% der kaufmännischen Angestellten, 52% der Manager und 36% der Techniker und Ingenieure lügen in ihrem Lebenslauf (3)
  • 53% der Lebensläufe sind verfälscht (4)
  • 70% der Studierenden würden lügen, um ihren ersten Job zu erhalten (4)

Und auf Seiten der Personalvermittler:

  • 6 Sekunden: beträgt die durchschnittliche Zeit, die pro Lebenslauf aufgewendet wird und über die Annahme oder Ablehnung des Bewerbers entscheidet (5)
  • 67% der französischen Personalvermittler geben zu, den Werdegang eines Bewerbers nicht auf seine Gültigkeit zu überprüfen (3)

Quellen:
(1) www.Recruitingtimes.org (USA), Umfrage 2011 (Zahlen in EUR umgerechnet)
(2 www.Gradschoolhub.com (USA) – nicht zitierte Quelle
(3) Le Figaro (Frankreich), Ausgabe vom 18/04/2013
(4) The Society of Human Resource Managers, Umfrage 07/2012
(5) La Libre Entreprise (Belgien), Ausgabe vom 26/05/2012

Unser Interventionsrahmen
Wir kommen nach dem klassischen Bewerbungsverfahren zum Einsatz: Sie legen Ihre Bedürfnisse fest, verfassen Ihr Jobprofil, veröffentlichen die Anzeigen und treffen eine erste Auswahl anhand der eingereichten Lebensläufe.
In diesem Stadium bieten wir Ihnen folgende Serviceleistungen an:

  • Persönlichkeitstests
  • Überprüfung der Referenzen
  • Überprüfung von Diplomen und Abschlüssen

→ Persönlichkeitstest
Dieser Test gehört zur gleichen Gruppe wie beispielsweise MBTI © oder der DiSC © und wurde speziell für die Belange der IT- und Organisationsberatung (oder den eng verbundenen internen Funktionen:
technische Analysen, Projektleiter, Entwickler etc.) angepasst.


Dieser Test hat keinen systemischen Wert, der es weder erlaubt, die Fähigkeiten zweier Kandidaten zu vergleichen, noch zu bestimmen, ob eine Person eine passende oder ungeeignete Besetzung für eine bestimmte Arbeitsstelle wäre. Ziel ist es, hinter die „Maske“ zu blicken und die Stärken (oder Schwächen) eines Bewerbers, unter normalen Bedingungen oder in einer Stresssituation, offenzulegen.

Im Anschluss an die manuelle Auswertung jedes Tests und die Bestätigung des Testergebnisses durch den Bewerber, erhalten Sie eine Zusammenfassung.

Der vollständige Prozess wird im Durchschnitt innerhalb von 5 Werktagen absolviert, was in erster Linie von der Reaktivität des Kandidaten abhängt, der die Bestandteile seines Profils für gültig erklären muss.

→ Die Referenzprüfung
Jeder Bewerber, der einer Referenzprüfung unterzogen wird, muss in der Lage sein, die Daten einer Referenzperson, und zwar für die letzten fünf Jahre und pro Berufserfahrung, die er auf seinem Lebenslauf angeben hat, vorzulegen.

In dem ca. 30-minütigen Gespräch mit der Referenzperson werden Punkte bezüglich der Tätigkeit, der Persönlichkeit und der ausgeübten Funktion des Bewerbers besprochen. Dieses Gespräch kann auf Französisch, Englisch, Italienisch, Spanisch oder Deutsch stattfinden.

Die Berichterstattung erfolgt in Form einer Zusammenfassung in französischer Sprache. Der vollständige Prozess kann im Allgemeinen in weniger als 2 Wochen durchgeführt werden, was stark von der Verfügbarkeit der Referenzpersonen anhängt.


→ Die Prüfung der Abschlüsse
Die in der Bewerbung des Kandidaten erwähnten Diplome, Zertifizierungen und Abschlusszeugnisse können durch uns einer Überprüfung unterzogen werden, wenn Sie die Richtigkeit eines Dokuments bezweifeln oder der Bewerber keinen schriftlichen Beleg mehr vorweisen kann.

Die öffentlichen und privaten Organisationen, die wir nachgewiesen haben, ermöglichen uns die Bestätigung der vom Bewerber übermittelten Dokumente.
 

Die Herausgabe dieser Informationen hängt stark von der Reaktionszeit der kontaktierten Institutionen ab.


Im Rahmen unserer Talent Management-Aktivitäten bieten wir Ihnen ebenfalls Leistungen wie Coaching für Führungskräfte oder leitende Angestellte, Verfahrensprüfungen bei Einstellungsprozessen sowie regelmäßige Leistungsbewertungen und Strukturaudit von HRFunktionen.

Brochure herunterlagen